Die Vorteile für den Tiefbau in aller Kürze

Die Wurzelratte ist dafür gemacht, Stubben einfach und zügig aus dem Boden zu entfernen. Die Arbeit mit diesem Bagger-Anbaugerät bringt darüber hinaus aber noch viele weitere Vorteile, die wir hier – mit Blick auf den Einsatz im Tiefbau – in aller Kürze zusammengefasst haben.

Schneller als andere Rodungsmethoden

Für die Wurzelratte spricht vor allem, dass sie Rodungsarbeiten beschleunigt. Schneller als mit anderen Methoden oder Werkzeugen lassen sich damit Baumstümpfe und Wurzelwerk komplett und innerhalb kürzester Zeit entfernen.

„Nachdem wir in einer Vorführung gesehen hatten, wie einfach Rodungen mit der Wurzelratte vonstatten gehen, stand schnell fest, dass wir damit arbeiten wollen. Bei der letzten Rodungsaktion schaffte unser gut geübter Baggerfahrer in weniger als drei Tagen über 60 Wurzelstubben.“
Carsten Förster, zuständiger Meister für die Straßenunterhaltung und Grünflächenpflege bei den Technischen Betrieben Gevelsberg



Zerkleinertes, sauberes Wurzelholz

Die Wurzelratte zerkleinert Baumstumpf und Wurzeln während der Rodung. Sauber zutage gefördert, lässt sich das Holz vom Bagger einsammeln und anschließend abtransportieren. Die Kosten für die Entsorgung entfallen ganz und lassen sich gegebenenfalls sogar in Einnahmen ummünzen, wenn das Wurzelholz als Brennmaterial weiterverwendet wird. Die Bildergalerie zum Stichwort "Wurzelholz" illustriert dies.

„Das Wurzelmaterial ist nach dem Roden so kleinteilig, dass wir es wunderbar mit dem Tieflöffel auf einen Drei- oder Vierachser aufladen und verfahren können. Auch die Nutzung als Industrieholz für die Energiegewinnung kommt infrage, das ist hier bei uns ein großes Thema: Energie wird immer teurer und die Zulieferer sind ganz heiß auf saubere Wurzelholzstücke.“
Michael Gatzke, Geschäftsführer Universal-Bau GmbH, Perleberg



Geringe Entsorgungsmengen

Da das Rodungsmesser Wurzelratte sauberes Wurzelholz ans Tageslicht befördert und den Mutterboden erhält, verringert sich das Entsorgungsvolumen. Das spart gleichzeitig Deponiegebühren und Transportkosten.

Keine Ersatzteile, keine Wartung

Die Wurzelratte ist ein Bagger-Anbauwerkzeug, das keinerlei Ersatzteile benötigt. Zudem entfallen Wartungs- oder Instandhaltungsarbeiten. Es genügt, die Schneiden gelegentlich mit einem Winkelschleifer nachzuschleifen. Diese Bagger-Anbaugeräte lassen sich langjährig und ohne großen Wertverlust einsetzen.

Bessere Auslastung der Bagger

Mit der Anschaffung der Wurzelratte erweitern Tiefbauer die Aufgaben, die sie mit ihrem Bagger erledigen können, und verringern so deren Stillstandzeiten. Mit der Wurzelratte können sie die Rodung von Stubben als neue oder zusätzliche Dienstleistung anbieten.

„Im ersten Moment schien mir die Wurzelratte vom Preis her eine Wahnsinns-Anschaffung zu sein. Aber das Gerät rechnet sich bereits nach ein paar Rodungen. Es ist genial gemacht und beweist seine Qualität und Standhaftigkeit im täglichen Baustelleneinsatz. Wer richtig rechnet, wird Rodungsaufträge unter diesen Umständen immer selbst durchführen und nicht fremd vergeben.“
Rolf Dürr, Geschäftsführer Dürr Garten- und Landschaftsbau, Steinsfeld im Rothenburger Land



Besser zugänglich

Mit der Wurzelratte muss der Bagger nicht unmittelbar an die Rodungsstelle heranfahren, um Wurzeln zu entfernen. Die Reichweite des Baggerarms ermöglicht dem Fahrer, aus der Fahrspur heraus an Böschungen oder auch im Wasser und in Entwässerungsgräben zu arbeiten. Dadurch kommt es an der Rodungsstelle nicht zur Bodenverdichtung.

Arbeiten im Wasser

Die Wurzelratte hat keinen Hydraulikanschluss und ist dadurch für Arbeiten im Wasser geeignet. Anbau-Wurzelfräsen sind hingegen hydraulisch an den Bagger oder Traktor anzuschließen, was das Arbeiten in Gewässern unmöglich macht, weil das Risiko besteht, das Wasser dabei mit Hydrauliköl zu verunreinigen. Weitere Bilder stehen in der Mediathek unter dem Stichwort "Gewässerbau" für Sie bereit.

Schonung verbleibender Bäume

Rodungsarbeiten mit der Wurzelratte schonen verbleibende Bestandsbäume. Das patentierte Rodungsmesser durchtrennt Wurzeln sauber im Boden, ohne am benachbarten Wurzelwerk zu zerren und die Standsicherheit zu gefährden.

DIE WURZELRATTE FÜR DEN

Galabau

Kommt es bei Gartenpflegearbeiten oder Gartenneugestaltungen zu Baumfällarbeiten, steht der Galabau-Experte vor der Aufgabe, den Baumstumpf samt Wurzelwerk zu entfernen. Das ist häufig ein schwieriges Unterfangen, weil sich Stubben nicht so ohne Weiteres roden lassen und Privatgärten und Grundstücke für schweres Gerät meist nicht zugänglich sind. Das Bagger-Anbaugerät Wurzelratte sorgt hier für Abhilfe: Rodungsarbeiten lassen sich damit einfach, schnell und sauber durchführen.

MEHR ZUM EINSATZGEBIET

DIE WURZELRATTE FÜR

KOMMUNEN

Baum fällen, Baumwurzel und Baumstumpf entfernen – das gehört zu den regelmäßigen Aufgaben von Grünämtern, Gartenämtern und Bauhöfen. Schließlich sind die Kommunen für Grünflächenpflege und Baumpflege, aber auch für die Verkehrssicherheit und damit die Bruchsicherheit von Bäumen zuständig.

MEHR ZUM EINSATZGEBIET