26.07.2018

Die Komplettrodung der Wurzeln

Die Komplettrodung

Im direkten Vergleich wird sichtbar, wie sich die Vorteile der Wurzelratte in der Praxis auswirken. Ein optimales Rodungsergebnis wird durch die Entfernung aller relevanten Wurzeln erreicht. Jung- und Altbäume werden durch eine Komplettrodung effektiv und nachhaltig vor anaerober Zersetzung und Pilzinfektion geschützt. Baumschädlingen, wie z. B. dem Hallimasch, werden mit der Entfernung der Stark- und Grobwurzeln, also der Hauptmasse des organischen Materials im Boden, die Grundlage für ihre starke Verbreitung genommen. Für Neupflanzungen, aber auch für verbleibende Nachbarbäume, werden somit ideale Voraussetzungen geschaffen.

Nur mit der Wurzelratte kann die aus fachlicher Sicht unumgängliche Komplettrodung mit geringstem Aufwand erbracht werden. Komplettrodungen sind zum einen für den Erhalt des Baumbestandes von großer Bedeutung, zum anderen können nur dadurch optimale Bedingungen für Neupflanzungen geschaffen werden. Weiter kann die Wurzelratte für die Entfernung von Kleingehölz, Hecken, Sträuchern sowie Bodendeckern auch mit leichten Baggern eingesetzt werden. Dies ermöglicht die bis ins Detail durchdachte hakenartige Konstruktion der Wurzelratte.

Eine Komplettrodung ist durch das Fräsverfahren allein nicht möglich. Hierbei kann nur ein Teil des zentralen Wurzelstockes entfernt werden, Reste davon sowie die gesamte relevante Wurzelmasse (Stark- und Grobwurzeln) verbleiben im Boden. Erfahrungswerte zeigen, dass diese etwa 70 % beträgt. Nur durch mühsames Nach- und Umgraben im Anschluss können die statisch relevanten Wurzeln entfernt werden. Um also eine Komplettrodung durchführen zu können, ist der Einsatz eines Baggers inklusive Baggerlöffel oder Reißzahn unumgänglich. Wird auf eine Komplettrodung verzichtet, besteht Gefahr sowohl für den vorhandenen Baumbestand als auch für Neupflanzungen, durch Pilze (z. B. Hallimasch) befallen und geschädigt zu werden. Dies führt schon nach wenigen Jahren häufig zum teuren Austausch von Jungbäumen.

Der Mehraufwand entsteht, weil die Baustelle bei Beauftragung eines Fräsdienstes zur späteren Komplettrodung nochmals mit eigenem Personal angefahren werden muss.

 

Sie finden uns auf Facebook